Dein Podcast über Technik, Taktik, Kondition und Mentale Stärke im Tennis! Abonniere den Podcast und schaue Dir auch unsere Online Kurse auf Tennis-Samurai an! Oder lese den kompletten Podcast unter der Rubrik Podcasts nochmal nach! Weitere Infos: Tennis Samurai auf Instagram oder gehe auf eine unserer Tennis-Samurai Schulen vor Ort!

Heute im Tennis Wohnzimmer Podcast:

Rhythmus mit Taktik: auf Höhe, Richtung, Drall und Länge

Einschlag- Vorübung für das heutige Thema: Spiele dich mit roten, orangenen und harten Bällen im Jeweiligen Feld ein. Achte auf die gleiche Geschwindigkeit und auf den Drall des Balles!

Grundlinie Höhe:

  • 1. Spiele dich ca. 1 m hinter der Grundlinie mit flachen Bällen ein(ca. 1 m über das Netz). Ziele ca. 1 m hinter die T- Linie
  • 2. Spiele dich ca. 2 m hin der Grundlinie mit mittel hohen Bällen ein (ca. 2 m über das Netz). Ziele ca. 2 m hinter die t-Linie.
  • 3. Spiele dich ca. 3-4 m hinter der Grundlinie mit hohen langen Bällen ein (ca.3-5 über das Netz). Schön lang nach hinten vor die Grundlinie. Zwinge deinen Gegner zu mehr hohen Treffpunkten

Hier ein Beispiel für 4 Personen:

Bei Kids:

-Arbeite mit einer Netzerhöhung

-Arbeite mit einem weiteren Kleinfeld Netz, dass du ca. 2-4 m hinter dem großen Netz platzierst.

Technische Anweisung:

Achte darauf, umso höher du spielst, umso höher geht dein Ellenbogen Richtung Gesicht oder gar vor das Gesicht.

Umso höher du spielst, desto steiler ist die Bewegung.

Taktik:

Umso höher und länger du spielst, desto mittiger ist mein Ziel. Umso kürzer ich spiele, desto mehr Winkel bringe ich in meine Bälle.

Logisch: wenn ich hoch und lang spiele muss ich nicht risikoreich in die Ecken zielen, da mein Gegner eh genug Zeit hat um an den Ball zu kommen.

Taktik Schwert und Schild wird bei längeren Bällen vermehrt eingesetzt.

Grün: hoch und lang eher auf die Rückhand

Orange: Feld öffnen, mehr in die Ecken, jedoch nicht zu risikoreich.

Rot: häufig kurz cross oder inside outside.

Rote Bälle spiele ich häufig an der Grundlinie oder im Feld.

Orangene Bälle spiele ich ca. 2 m hinter der Grundlinie.

Grüne Bälle spiele ich von weit hinter der Grundlinie

Übungsspiele:

-Spiele mit deinem Partner jeweils Grün, Orange und Rot miteinander auf Rhythmus. Ab dem roten Ball ist der Punkt offen.

-Spiele Punkte in den verschiedenen Ampelpositionen aus

-in court/off court game:

1. startet beide in der roten Zone vor der Grundlinie. Ihr dürft nicht aus dem Feld raus laufen. Somit müsst ihr die Bälle im Aufsteigen nehmen und mit viel Winkel den Gegner aus dem Feld treiben.

2. Derjenige, der den Punkt macht, darf zur Zone 2 (auch hinter die Grundlinie) gehen und kann somit mit mehr Höhe den Gegner zu schwierigen Treffpunkten zwingen. Wer in Zone 2 den Punkt gewinnt, holt ein Gummipunkt. Bei einem Fehler müssen beide wieder zurück in Zone 2.

Erkenntnis: In der letzten Stunde wurde uns bereits bewusst, dass der crossball sicherer ist als der longline Ball. Im Feld spielt man gerne den offensiveren longline Ball. Dennoch ist ein kurz cross gespielter Ball, gerade außerhalb des Feldes (auf höhe der Grundlinie oder im Feld) aufgrund der Winkelhalbierenden und besseren Platzabdeckung wirkungsvoller.

Mental:

Wdh.: Mache dir vor jedem Match bewusst, dass du Zeit hast. Es geht im Match immer darum dem Gegner Zeit zu stehlen und selber mehr Zeit zu haben. Mache dir Mental bewusst, dass du beim Ausholen viel Zeit hast und die volle Energie aufbaust-> Atme Energie ein. Atme beim Schlag die volle Energie aus.

Neu: Mache dir Mental die Höhe bewusst: Du hast Zeit dich für die richtige Höhe und Länge zu konzentrieren. Werde dir bewusst, dass du hinter der Grundlinie höher spielen solltest als vor der Grundlinie. Umso weiter hinten du bist umso länger wird das ausatmen. Umso mehr Winkel du spielst umso kürzer ist das Ausatmen.

Kondition/Koordination: für mehr Konzentration:

Nimm 2 Bälle:

-Werfe sie beide gleichzeitig nach oben

-Werfe einen Ball mit geöffneter Handfläche nach oben und einen mit geschlossener (nach unten gerichteter Handfläche) nach oben

-wechsle dich mit der Hand -innen und Außenfläche nach jedem Wurf ab.

-Werfe einen Ball mit geöffneter Handfläche nach oben und einen mit geschlossener (nach unten gerichteter Handfläche) nach unten auf den Boden

-wechsle dich mit der Hand -innen und Außenfläche nach jedem Wurf ab.

-Werfe beide Bälle gegen den Boden und fange sie wieder gleichzeitig auf

-Prelle beide Bälle gegen den Boden

-Werfe die Bälle gleichzeitig hoch und fange die Bälle mit übereinander gekreuzten Armen wieder auf

-werfe sie überkreuzt hoch und fange sie wieder normal auf

-> Du kannst dazu verschiedene Beinarbeitsübungen koordinieren.

Exkurs:

Warum ist cross sinnvoller als longline:

  • Wenn ich longline spiele renne ich, wenn ch ich cross spiele lasse ich den Gegner laufen
  • Cross ist die Flugbahn ca 1,3m länger
  • Ich muss bei einem crossball den Platz nicht bis zur Mitte abdecken
  • Netz ist in der Mitte niedriger

Links:

Tennis-Samurai Videoportal

Tennis Samurai auf Instagram

Tennis-Samurai Schule vor Ort

weitere Infos:

Abonniere jetzt unser Podcast und erfahre wöchentlich neue und Inspirierende Videos über die Welt des Tennissports in den Bereichen Technik, Taktik, Mentaltraining und Kondition!