Dein Podcast über Technik, Taktik, Kondition und Mentale Stärke im Tennis! Abonniere den Podcast und schaue Dir auch unsere Online Kurse auf Tennis-Samurai an! Oder lese den kompletten Podcast unter der Rubrik Podcasts nochmal nach! Weitere Infos: Tennis Samurai auf Instagram oder gehe auf eine unserer Tennis-Samurai Schulen vor Ort!

Heute im Tennis Wohnzimmer Podcast:

Matchanalyse im Tennis! Quote und Statistik beim Aufschlag und Return

Es gibt unterschiedliche Statistiken bei den Profis. Becker hatte manchmal sogar eine Quote von unter 60% beim ersten Aufschlag, schlug allerdings oft viele Asse. Nadal hat beim ersten Aufschlag häufig eine Quote von über 70% wird aber verhältnismäßig häufig gebreakt. Verantwortlich dafür ist meist der gebremste erste und der harmlose zweite, den Nadal mit viel Spin versieht um den Ballwechsel kontrolliert zu eröffnen.

60% Marke

Bei den French Open  2019 brachten es die besten Spieler dieser Kategorie auf Aufschlagquoten von um die 72 bis 80 Prozent. Allerdings verloren 6 von 8 Akteueren ihr Spiel bei dieser Trefferquote! Hat hier das Maß an Power gefehlt? Bei Federer wissen wir, dass er mit sehr viel Genauigkeit und auch Risikobereitschaft spielt, die allerdings auch häufig zum Erfolg führt. Roger Federer platzierte gegen Andy Murray (im Wimbledon-Halbfinale im Jahr 2018) 76 Prozent seiner ersten Aufschläge ins Feld. Dabei schlug Federer 20 Asse und gewann 84 Prozent der Punkte, wenn der Erste kam.

Erstaunlicherweise orientieren sich allerdings die Top Ten der Herren-Weltrangliste an der 60-Prozent-Marke. Hier scheint das Mischungsverhältnis für die meisten Spieler am erfolgreichsten zu sein.

Bei den letzten vier Grand-Slam-Events pendelte sich der Turnierdurchschnitt der ersten Aufschlagquote bei 60,75 Prozent ein. Demzufolge ist es eher hinderlich, mehr als sechs von zehn Ersten zu treffen.

Was ist die beste Quote und Statistik?

Mischung aus Power und Taktik

Allerdings kann man sagen, dass es wichtig ist, die richtige Mischung aus Power und Taktik zu haben. Eine gute Quote beim ersten Aufschlag, die durch viele Sicherheitsschläge entstanden ist, kann sich negativ auswirken. Zu viel Risiko und eine Quote unter 50 % beim ersten Aufschlag ist jedoch auch zu wenig um erfolgreich zu sein. Spielt man die ersten Aufschläge um die 60 % Quote, pendelt sich meist ein guter Mix aus Power und Taktik ein.

Was bedeutet das für die Breitensport- und Turnierspieler im Tennis?

Die meisten Hobbyspieler freuen sich wenn viele erste ins Feld kommen.. Doch wir wissen jetzt, dass der Mythos „Eine hohe erste Aufschlagquote führt meist zum Sieg“, nicht unbedingt stimmt.

Für alle Breitensport- und Turnierspieler, heißt das im Umkehrschluss:

-optimale Mischung aus Risiko und Sicherheit!!

-Nicht nur „Schieben“ und nicht nur „Bolzen“!!

-> Im Hobby und Breitensport Tennis, würde ich jedoch behaupten, dass die Quote bei über 70% liegen sollte, da die Returns meist nicht ganz so stark sind. Das Selbstbewusstsein steigt, bei einer guten ersten Aufschlagquote und ich bringe Sicherheit in mein Spiel. Das zeigt meine Statistik mit den meisten Vereinsspielern letzte Woche.

Hier eine Matchanalyse beim US Open Viertelfinalspiel Köpfer vs Medvedev, bei dem Köpfer den ersten Satz für sich entschied.

Köpfer gewann den ersten Satz souverän mit 6:3. Köpfer hatte eine Quote von 70% und gewann 74% seiner 1. Aufschläge. Bei Medvedev waren es gerade nur 57% erste Aufschläge. Er gewann nur knapp die Hälfte seiner ersten Aufschläge.

Man sieht in diesem Beispiel, dass mit einer guten Quote und sehr guten Aufschlägen, die Siegchance ansteigt. Köpfer hatte nicht nur eine gute Quote, er hat auch sehr druckvoll aufgeschlagen und gut platziert.

Auch bei meinen Unterrichtseinheiten letzte Woche, war es erstaunlich, wie häufig die Kids beim Gelingen ihres ersten Aufschlag den Punkt danach erzielten. Bei über 70% lag der Punktgewinnwenn der erste Service kam.

Jedoch lag bei meinen Kids die Quote beim ersten Aufschlag meist bei unter 50%. Da müssen wir dran Arbeiten! 😉

Man kann jedoch fast immer sagen, dass die Chancen auf Punktgewinn nach dem ersten Aufschlag immer höher sind als beim zweiten.

Wie auf dem Bild (oben) zu sehen, ist die Chance auf Punktgewinn beim zweiten Aufschlag deutlich niedriger. Hier um bis zu 10%.

Mit eurem Notizzettel könnt ihr über die gewonnenen und verlorenen Punkte herausfinden, wie eure Statistik beim ersten und zweiten Aufschlag ist.

 

Eure Statistik:

Es ist interessant einmal heraus zu finden was deine Quote beim ersten und zweiten Aufschlag im Tennis ist um mehr über dein Spiel heraus zu finden. Was denkst du, ist deine Quote?

Schreibe auf einem Notizblock auf, wie oft der erste oder zweite Aufschlag kam und notiere dann wie oft du ihn gewonnen oder verloren hast. Dein Notizzettel könnte so aussehen:

Macht eine Strichliste für den Aufschlag:

1.Aufschlag kam:

        davon gewonnen:

        davon verloren:

2.Aufschlag kam:

        davon gewonnen:

        davon verloren:

Doppelfehler:

Auswertung nach dem Match/ Gesamtquote Aufschlag

Quote beim 1.Aufschlag:

Punktgewinn Quote beim 1.Aufschlag:

Quote beim 2.Aufschlag:

Punktgewinn Quote beim 2. Aufschlag:

Was ist deine Quote beim ersten Aufschlag?

 

Matchanalyse, Statistik und Quote beim Returnspiel:

Im heutigen Spitzentennis wird das Returnspiel immer entscheidender.

Auf der folgenden Grafik sehen wir, dass Struff trotz einer Quote unter 60% (beim ersten Aufschlag) dennoch über 90% seiner Punkte beim ersten Aufschlag gewonnen hat.

Hier sehen wir deutlich, dass dem Gegner viel mehr Fehler beim Returnspiel unterlaufen sind, weshalb Struff dennoch so dominieren konnte.

12 Returns konnte Fritz im Feld nicht unterbringen. 33% weniger als sein Kontrahent Struff! Natürlich werden auf Sand die Bälle enorm schnell und flach und sind deshalb schwieriger zu returnieren als auf langsameren Belägen wie Sand.

Macht eine Strichliste für den Return:

Return beim ersten Aufschlag kam:

       davon gewonnen:

       davon verloren:

Return beim zweiten Aufschlag kam:

       davon gewonnen:

       davon verloren:

Auswertung nach dem Match/ Gesamtquote Return:

PunktgewinnQuote beim 1. Return:

PunktgewinnQuote beim 2.Return

Ihr werdet vl auch hier merken, dass ihr bei der Gesamtauswertung mehr Punkte beim 2. Return gewinnen konntet. Falls nicht, könnte es daran liegen, dass ihr entweder zu viel oder zu wenig riskiert habt.

Hier noch ein Beispiel von Djokovic vs Zverev: Djokovic hat auf den zweiten Aufschlag enorm gut returniert und somit ca. 65% seiner Returnspiele beim zweiten Aufschlag gewonnen. Auch hier sieht man, dass die Chance auf Punktgewinn beim ersten Aufschlag deutlich höher ist. Bei Zverev war der Punktgewinn beim ersten Aufschlag im Vergleich zum zweiten in diesem Spiel fast doppelt so hoch! Deshalb ist der Return beim zweiten Aufschlag so wichtig um hier Profit zu schlagen. Djokovic hat dies eiskalt ausgenutzt.

 

Statistik Ballwechsel

Abschließend möchte ich nochmal auf die Statistik der tatsächlich gespielten Ballwechsel eingehen. Im Spitzensport liegt der Schnitt bei ca. 4 Ballwechsel pro Spiel. Auf Sand sind es durchaus längere Rallyes als auf Rasen.

Wie ist euer Schnitt? Macht eine Auswertung in eurem Spiel:

Statistik Ballwechsel

Doppelfehler/Ass, 1 Ballwechsel:

  1. 2 Ballwechsel:
  2. 3 Ballwechsel:
  3. 4 Ballwechsel:

Mehr als 5 Ballwechsel:

 

Unser Durchschnittlicher Ballwechsel im Spiel:

In der letzten Trainingswoche habe ich oft gefragt:

“Was denkt ihr, wie lang ist euer durchschnittlicher Ballwechsel?“

Die Antwort war meist über 5.

Tatsächlich war nach unserer Statistikauswertung der Durchschnittliche Ballwechsel unter 3,5. Je mehr wir uns in Richtung Hobbyspieler begeben sinkt sogar die Statistik sie durchschnittlichen Ballwechsel. Denn gerade zu Beginn, bei Aufschlag und Return, passieren die meisten Fehler. Bei unseren Midcourt Spielern sind es zwar häufig längere Ballwechsel durch die Druckreduzierten Bälle, dennoch sind hier Aufschlag und Return meist die häufigsten Fehlerquellen und wir pendeln uns auch hier wieder bei 4 Ballwechseln im Schnitt ein.

Fazit: Wenn wir im Schnitt max. 4 Schläge haben, sollte uns bewusst werden wie wichtig der Aufschlag und Return ist! Deshalb haben wir in den ersten Wochen sehr viel Wert auf Aufschlag und Return gelegt und wollen dies auch weiterhin in unserem Training vertiefen!

 

Mental:

  1. Aufschlag/Aufschläger:

Macht euch bewusst, dass ihr am Drücker seid und eure Chancen auf Punktgewinn gut stehen. Lasst euch Zeit! Konzentration! Ziel vor Augen!

  1. Aufschlag/Returnspieler

Macht euch bewusst, dass nun die Chancen für den Aufschläger sinken. Jetzt bist du als Returnspieler am Zug. Konzentriere dich! Mach dich bereit! Visualisiere den Punkt!